Fachartikel-Serie zur „Heilmittelversorgung 2.0“

Der GKV-Spitzenverband stellt unter www.gkv-heilmittel.de Vertragsärzten und Heilmittelerbringern umfassende Informationen zur Heilmittelversorgung nach § 32 SGB V zur Verfügung.

Die grundlegende Umstrukturierung der Rahmenbedingungen für die Heilmittelverträge ist eine der wichtigsten Veränderungen, die das Terminservice- und Versorgungsgesetz für den Heilmittelbereich mit sich gebracht hat.

Bisher bzw. noch bis zum 30. Juni 2020 gelten die für eine einheitliche Versorgung mit Heilmitteln zwischen dem GKV-Spitzenverband und den maßgeblichen Spitzenorganisationen der Heilmittelerbringenden auf Bundesebene vereinbarten Rahmenempfehlungen.
Diese bilden die Grundlage für die Heilmittel-Verträge, die zwischen den Krankenkassen und Therapeuten bzw. deren Verbänden geschlossen werden und u. a. die Vergütungen regeln.

Zum 1. Juli 2020 sollen dann die Versorgungsverträge inklusive Preisvereinbarungen gelten, die derzeit verhandelt werden.

Anfang März wurde die Fachartikel-Serie zur „Heilmittelversorgung 2.0“ gestartet, die im 14-tägigen Rhythmus bis zum Sommer 2020 noch zu folgenden Themen

  • Neues Zulassungswesen
  • Verordnungssystematik: Ablösung der Regelfallsystematik
  • Verordnungssystematik: Neu - orientierende Behandlungsmengen
  • Verordnungssystematik: Neue Indikationsschlüssel
  • Verordnungssystematik: Neu - mehrere Heilmittel auf einer Verordnung
  • Neues Verordnungsmuster

informieren wird.